Beseitigung

Die beabsichtigte Beseitigung von Anlagen ist der Bauaufsichtsbehörde mindestens einen Monat zuvor  anzuzeigen. Ausnahmen von dieser Regelung sind in § 62 Abs. 3 S. 1 BauO NRW aufgeführt.

Bei nicht freistehenden Gebäuden ist der Anzeige eine Bestätigung einer qualifizierten Tragwerksplanerin über die Standsicherheit des Gebäudes, an die das zu beseitigende Gebäude angebaut ist, beizufügen.

Mit der Beseitigung darf erst nach Ablauf eines Monats, nachdem die Bauaufsichtsbehörde den Eingang der mängelfreien Anzeige bestätigt hat, begonnen werden.

Bitte beachten Sie jedoch, dass andere - beispielsweise umweltrechtliche - Bestimmungen zu beachten sind und gegebenenfalls andere - beispielsweise denkmalrechtliche - Erlaubnisse einzuholen sein können.

Für Fragen stehen Ihnen die folgenden Sachbearbeiter/innen gerne zur Beratung zur Verfügung.
Monschau:         Frau Strauch      (0241/5198-2530)
Roetgen:             Frau Heinrichs   (0241/5198-2544)
Simmerath:

  • Gemarkungen Lammersdorf, Rollesbroich, Strauch        Frau Winters     (0241/5198-2431)
  • Gemarkungen Eicherscheid, Kesternich, Rurberg, Simmerath, Steckenborn    Herr Paustenbach           (0241/5198-2533)

Kontakt

Bauaufsicht
Zollernstraße 10
52070 Aachen
E-Mail: bauordnungsamt@staedteregion-aachen.de

Gebühren

Nach der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung des Landes Nordrhein-Westfalen (Ziff. 2.4.11.3 f) sind die Eingangsbestätigung bzw. die schriftliche Aufforderung zur Vervollständigung oder Mängelbehebung und die Bestätigung der Vollständigkeit bzw. Mängelbehebung gebührenpflichtig.

Unterlagen

Die Anzeige einer Beseitigung ist formgebunden (siehe "Web").

regio iT Version bis-portlet: 3.9.0

Quicklinks