Artenschutz-Ausnahmegenehmigungen

Eine offene Beringung von Waldvögeln bedarf nach § 13 Bundesartenschutzverordnung einer behördlichen Zustimmung, sofern eine geschlossene Beringung gem. Anlage 6 vorgeschrieben ist.

Der Antrag ist formlos zu stellen.

Erforderlich ist eine Begründung, warum die vorgeschriebene geschlossene Beringung nicht möglich ist (z.B. Höhlenbrüter, Eltern werfen Junge nach Beringung aus Nest, Tier verliert den Ring...). Ein Nachweis z.B. durch Fotos ist hilfreich.

Kontakt

Naturschutz, Landschaftspflege, Jagd und Fischerei
Zollernstraße 20
52070 Aachen

Gebühren

Pro Fall wird eine Gebühr von 30,-€ erhoben.

Gegebenenfalls können weitere Kosten anfallen, wenn eine Vor-Ort-Kontrolle nötig wird.

regio iT Version bis-portlet: 3.5.1

Quicklinks