Eingliederungshilfe (Behandlung in Sozialpädiatrischen Zentren)

11249 Behandlung in Sozialpädiatrischen Zentren

Die Sozialpädiatrischen Zentren sind nach §119 SGB V sowie der Bestimmung in der Frühförderverordnung eine institutionelle Sonderform interdisziplinärer ambulanter Krankenbehandlung. Sie sind zuständig für die Untersuchung und Behandlung von Kindern und Jugendlichen im Kontext mit ihrem sozialen Umfeld einschließlich der Beratung und Anleitung von Bezugspersonen. Zum Behandlungsspektrum gehören insbesondere Krankheiten, die Entwicklungsstörungen, drohende und manifeste Behinderungen sowie Verhaltens- oder seelische Störungen bedingen. Zu den Aufgaben der Sozialpädiatrischen Zentren zählt auch die Untersuchung bei Verdacht auf die oben genannten Krankheiten.
 
Die beteiligten Rehaträger (Krankenkassen und Sozialhilfeträger) teilen sich die entstehenden Kosten.
 
Erste/r Ansprechpartner/in ist Ihr Kinderarzt/ Ihre Kinderärztin.
 
Ansprechpartnerin bei der StädteRegion ist
N. N.

Kontakt

Häusliche und teilstationäre Leistungen
Zollernstraße 10
52070 Aachen

regio iT Version bis-portlet: 3.5.1

Quicklinks