Wohnraumförderung Verbesserung Energieeffizienz

Ziel dieser Förderung ist die energetische Sanierung des Wohnungsbestandes. Es werden bauliche Maßnahmen gefördert, die zur nachhaltigen Verbesserung der Energieeffizienz und damit zu einer verstärkten CO2-Einsparung beitragen.

Wer wird gefördert?
Eigentümerin oder Eigentümer von:

  • Mietwohnungen
  • Eigentumswohnungen
  • Eigenheimen
Bei selbstgenutztem Wohneigentum darf die maßgebliche Einkommensgrenze nicht überschritten werden.

Was wird gefördert?
  • Wärmedämmung der Außenwände
  • Wärmedämmung der Kellerdecke und der erdberührten Außenfläche beheizter Räume oder der untersten Geschossdecke
  • Wärmedämmung des Daches oder der obersten Geschossdecke
  • Einbau von wärmedämmenden Fenstern, Fenstertüren, Dachflächenfenstern und Außentüren
  • Maßnahmen zur energieeffizienten Verbesserung bzw. zum erstmaligen Einbau von Heizungs- und Warmwasseranlagen, zum Einbau von solarthermischen Anlagen und zum Einbau von mechanischen Lüftungsanlagen, die die in Anlage I-V genannten technischen Anforderungen des Gesetzes zur Förderung Erneuerbarer Energien im Wärmebereich erfüllen
  • Erneuerung oder erstmaliger Anbau eines Balkons im Zusammenhang mit der Wärmedämmung der Außenwände
  • bei selbst genutztem Wohneigentum: Ausbau- und Erweiterung des vorhandenen Wohnraums im Zusammenhang mit der Dämmung der Außenwände und/oder des Daches
  • Instandsetzungsmaßnahmen, die durch die geförderten Maßnahmen verursacht werden, Nachweise bzw. Energiegutachten, die mit der Förderung im Zusammenhang stehen
Wie hoch ist das Darlehen und wie sind die Förderkonditionen?
Angaben hierzu finden Sie in den Richtlinien zur Förderung von investiven Maßnahmen im Bestand.


Ihre Ansprechpartner für Eigentum:
Frau Römer, Verwaltung
Frau Carstens, Technik

Ihre Ansprechpartner für Mietwohnungen im Stadtgebiet Aachen:
Herr Roderburg, Verwaltung
Herr Schmitt, Technik

Ihre Ansprechpartner für Mietwohnungen in den übrigen städteregionsangehörigen Städte und Gemeinden:
Herr Arns, Verwaltung
Frau Drewes-Reinckens,Technik

Kontakt

Wohnraumförderung
Zollernstraße 10
52070 Aachen

Gebühren

Der Bewilligungsbescheid ist gebührenpflichtig (0,4 % der Darlehenssumme, jedoch mindestens 60,- EUR).

Unterlagen

Für die Bearbeitung des Antrages werden die nachfolgend aufgeführten Unterlagen benötigt:

  • Kostenvoranschläge oder qualifizierte Kostenaufstellung für die vorgesehenen Maßnahmen einschließlich Nebenkosten
  • Nachweis für die im Finanzierungsplan ausgewiesenen Fremdmittel (unverbindliche Zusage ist ausreichend) und über das vorgesehene Eigenkapital
  • Einkommenserklärung aller Haushaltsangehörigen mit eigenem Einkommen
  • Selbstauskunft aller Haushaltsangehörigen mit eigenem Einkommen
  • Grundbuchblattabschrift Abt. I, II und III nach neuestem Stand
  • Energiegutachten oder Energieausweis über den berechneten Energiebedarf
  • Bei Denkmälern eine Unbedenklichkeitsbescheinigung der Unteren Denkmalbehörde
Weitere Unterlagen werden bei Bedarf nachgefordert.

regio iT Version bis-portlet: 3.5.1

Quicklinks