CookiePortlet

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten und auf Basis von Analysen unsere Webseiten weiter zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, welche Cookies wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um den Betrieb der Webseiten sicherstellen zu können. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sie können die Cookies unter Ihren Einstellungen anpassen.

Serviceportal StädteRegion Aachen

Suche

Hier können Sie nach Dienstleistungen, Mitarbeitenden und Einrichtungen suchen

BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Förderung von Dach- und Fassadenbegrünungen

_____________________________________________________________________________

Die für 2022 zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel für Zuwendungen nach der Richtlinie zur Förderung von Dach- und Fassadenbegrünungen vom 09.12.2021 sind ausgeschöpft.

Für 2023 ist allerdings beabsichtigt, die Förderrichtlinie zu evaluieren und wieder Fördermittel bereit zustellen, so dass dann - sofern die Voraussetzungen erfüllt sind - wieder die Möglichkeit bestünde, nach den für 2023 geltenden Richtlinien einen Antrag einzureichen.

Für eine Beratung zu Dach- und/oder Fassadenbegrünung steht Ihnen weiterhin

Altbau plus e.V.  unter Telefonnummer 0241-413888-10, als auch

Verbraucherzentrale e.V. unter Telefonnummer 02404-9032730

zur Verfügung.

Es wird um Verständnis gebeten, dass es aufgrund der enormen Nachfrage nach allen drei städteregionseigenen Förderprogrammen bei der Bearbeitung der vorliegenden Anträgen zu Verzögerungen kommt.

_______________________________________________________________________________

 

Sie beabsichtigen, Ihr Dach oder/und Ihre Fassade zu begrünen?

Die  Städteregion Aachen fördert nach eigener Förderrichtlinie für das Altkreisgebiet Aachen die Begrünung von Dächern und Fassaden mit einem Zuschuss. (Maßnahmen im Stadtgebiet Aachen sind generell von einer Förderung ausgenommen.)

Zielsetzung der Richtlinie ist es, möglichst viele Interessenten anzusprechen und extensive Dachbegrünungen oder/und bodengebundene Fassadenbegrünungen mit einer Festbetragsfinanzierung (Zuschuss) finanziell attraktiv zu gestalten und zu fördern.

Die Maßnahmen sind von einer Fachunternehmung zu planen und durchzuführen.

Der Zuschuss beträgt 25% der als förderungsfähig anerkannten Kosten, jedoch höchstens 1.500 EUR pro Dach-/ Fassadenfläche, und ist rechtzeitig vor Durchführung der Maßnahmen zu beantragen.

Förderberechtigte Objekte sind Wohn- und Gewerbebauten (die Wohnnutzung bei einem gewerblich genutzten Gebäude muss überwiegen), Vereinsgebäude – sowohl bei Neubauten als auch bei Nachrüstungen.

Begrünungsmaßnahmen, die allerdings bereits in Bebauungsplänen festgesetzt sind, als Auflage im Rahmen einer Baugenehmigung oder sonstiger baurechtlicher oder sonstiger satzungsrechtlichen Vorgaben gefordert wurden oder sich als Ausgleichsverpflichtung aus Baumschutzsatzungen ergeben, sind allerdings ausgeschlossen.

Auch von einer Förderung ausgeschlossen sind Dachbegrünungen auf Asbest- oder PVC-haltigen Dachabdeckungen/-flächen und Maßnahmen, die zum Anlass für Mietpreiserhöhungen vorgenommen werden.


Weitere Informationen und Beratung

Sie haben Interesse an einer Dach- und/oder Fassadenbegrünung?

Für weitere Informationen und zur Beratung steht Ihnen  der Altbau plus e.V. unter Tel. 0241-413888-10  als auch die Verbraucherzentrale e.V. unter Tel. 02404-9032730 gerne zur Verfügung.

 


Gut zu wissen


Gebühren

Die Bewilligung ist gebührenfrei.


Benötigte Unterlagen

Für die Bearbeitung eines Antrages werden die folgende Unterlagen benötigt:

  1. Antrag im Original (siehe Downloads),
  2. Lageplan,
  3. Foto des Förderobjektes,
  4. hinreichend aussagekräftige und bemaßte Skizze der geplanten Maßnahme,
  5. Kostenvoranschlag (in dem auch in geeigneter Weise dargestellt und beschrieben ist, wie im Falle einer Dachbegrünung der Schichtaufbau erfolgen soll) und
  6. unterschriebene Informationen gemäß Artikel 13 Datenschutzgrundverordnung im Original (siehe Downloads).




Kontakt

Wohnraumförderung
Zollernstraße 10
52070 Aachen
Förderung von Dach- und Fassadenbegrünungen

_____________________________________________________________________________

Die für 2022 zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel für Zuwendungen nach der Richtlinie zur Förderung von Dach- und Fassadenbegrünungen vom 09.12.2021 sind ausgeschöpft.

Für 2023 ist allerdings beabsichtigt, die Förderrichtlinie zu evaluieren und wieder Fördermittel bereit zustellen, so dass dann - sofern die Voraussetzungen erfüllt sind - wieder die Möglichkeit bestünde, nach den für 2023 geltenden Richtlinien einen Antrag einzureichen.

Für eine Beratung zu Dach- und/oder Fassadenbegrünung steht Ihnen weiterhin

Altbau plus e.V.  unter Telefonnummer 0241-413888-10, als auch

Verbraucherzentrale e.V. unter Telefonnummer 02404-9032730

zur Verfügung.

Es wird um Verständnis gebeten, dass es aufgrund der enormen Nachfrage nach allen drei städteregionseigenen Förderprogrammen bei der Bearbeitung der vorliegenden Anträgen zu Verzögerungen kommt.

_______________________________________________________________________________

 

Sie beabsichtigen, Ihr Dach oder/und Ihre Fassade zu begrünen?

Die  Städteregion Aachen fördert nach eigener Förderrichtlinie für das Altkreisgebiet Aachen die Begrünung von Dächern und Fassaden mit einem Zuschuss. (Maßnahmen im Stadtgebiet Aachen sind generell von einer Förderung ausgenommen.)

Zielsetzung der Richtlinie ist es, möglichst viele Interessenten anzusprechen und extensive Dachbegrünungen oder/und bodengebundene Fassadenbegrünungen mit einer Festbetragsfinanzierung (Zuschuss) finanziell attraktiv zu gestalten und zu fördern.

Die Maßnahmen sind von einer Fachunternehmung zu planen und durchzuführen.

Der Zuschuss beträgt 25% der als förderungsfähig anerkannten Kosten, jedoch höchstens 1.500 EUR pro Dach-/ Fassadenfläche, und ist rechtzeitig vor Durchführung der Maßnahmen zu beantragen.

Förderberechtigte Objekte sind Wohn- und Gewerbebauten (die Wohnnutzung bei einem gewerblich genutzten Gebäude muss überwiegen), Vereinsgebäude – sowohl bei Neubauten als auch bei Nachrüstungen.

Begrünungsmaßnahmen, die allerdings bereits in Bebauungsplänen festgesetzt sind, als Auflage im Rahmen einer Baugenehmigung oder sonstiger baurechtlicher oder sonstiger satzungsrechtlichen Vorgaben gefordert wurden oder sich als Ausgleichsverpflichtung aus Baumschutzsatzungen ergeben, sind allerdings ausgeschlossen.

Auch von einer Förderung ausgeschlossen sind Dachbegrünungen auf Asbest- oder PVC-haltigen Dachabdeckungen/-flächen und Maßnahmen, die zum Anlass für Mietpreiserhöhungen vorgenommen werden.


Weitere Informationen und Beratung

Sie haben Interesse an einer Dach- und/oder Fassadenbegrünung?

Für weitere Informationen und zur Beratung steht Ihnen  der Altbau plus e.V. unter Tel. 0241-413888-10  als auch die Verbraucherzentrale e.V. unter Tel. 02404-9032730 gerne zur Verfügung.

 

Für die Bearbeitung eines Antrages werden die folgende Unterlagen benötigt:

  1. Antrag im Original (siehe Downloads),
  2. Lageplan,
  3. Foto des Förderobjektes,
  4. hinreichend aussagekräftige und bemaßte Skizze der geplanten Maßnahme,
  5. Kostenvoranschlag (in dem auch in geeigneter Weise dargestellt und beschrieben ist, wie im Falle einer Dachbegrünung der Schichtaufbau erfolgen soll) und
  6. unterschriebene Informationen gemäß Artikel 13 Datenschutzgrundverordnung im Original (siehe Downloads).

Die Bewilligung ist gebührenfrei.

Förderung, Förderprogramm, Förderrichtlinie, Dachbegrünung, Fassadenbegrünung, Zuschuss, grünes Dach, grüne Fassade, altbau plus https://bportal.staedteregion-aachen.de:443/staedteregion-a-z/-/egov-bis-detail/dienstleistung/249070/show
Wohnraumförderung
Zollernstraße 10 52070 Aachen
Telefon +49 241 5198-6301
Fax +49 241 5198-80630

Frau

Julia

Carstens

A 1017

+49 241 5198-6325
julia.carstens@staedteregion-aachen.de

Frau

Preba

Demgenski

A 1013

+49 241 5198-6327
preba.demgenski@staedteregion-aachen.de