Indirekteinleitungsgenehmigung

Gewerbliches und industrielles Abwasser aus bestimmten, in der Abwasserverordnung festgelegten Herkunftsbereichen, darf nur mit Genehmigung der zuständigen Wasserbehörde in die öffentliche Kanalisation abgeleitet werden.

Kontakt

Betrieblicher Umweltschutz und Rechtsangelegenheiten
Zollernstraße 20
52070 Aachen

Gebühren

Die Gebühr für die Erteilung einer Indirekteinleitergenehmigung richtet sich nach dem Wert der Einleitung, der nach der Menge des abgeleiteten Abwassers zu berechnen ist; mindestens aber 250,00 €, bei besonderer Mühe bis zu 500,00 €.

Unterlagen

Antrag mit Antragsunterlagen in dreifacher Ausfertigung

regio iT Version bis-portlet: 3.5.1

Quicklinks