Belehrung für den Lebensmittelbereich / §43 Infektionsschutz­gesetz: Erstbelehrung

Bitte beachten Sie: Jeder, der gewerblich mit Lebensmitteln umgeht, benötigt verpflichtend eine Erstbelehrung des Gesundheitsamtes über Personalhygiene.Da das Gesundheitsamt auf Grund des hohen Arbeitsaufkommens bzgl. des Coronaviruses zurzeit keine Belehrungen anbieten kann, gelten die folgenden Regelungen. Sie können Ihre Arbeit unter folgenden Voraussetzungen ab sofort beginnen:

  1. Ihr Arbeitsgeber muss Ihnen die grundsätzlichen Informationen des §42 IfSG über die Tätigkeits- und Beschäftigungsverbote vermitteln sowie die geltenden Hygienevorschriften. Die Informationsvermittlung muss intern schriftlich dokumentiert werden (Datum und Unterschrift).
  2. Vor Arbeitsbeginn muss die Informationsbroschüre des Gesundheitsamtes „Sicherer Umgang mit Lebensmitteln“ aufmerksam durchgelesen werden (siehe PDF-Datei zum Herunterladen).
  3. Die Mitarbeiter unterliegen einer Selbstbeobachtungs- und Mitteilungspflicht bei bestimmten Erkrankungssymptomen. Aufgrund der aktuellen Corona Situation bitten wir Sie, die diesbezüglichen Symptome sofort ihrem Arbeitgeber mitzuteilen.
  4. Die Belehrung nach §43 IfSG muss zeitnah von Ihnen nachgeholt werden, sobald dies wieder möglich ist.

Weitere Informationen finden Sie im Bereich "Downloads". Bei Fragen erreichen Sie uns eine Mail an belehrung@staedteregion-aachen.de. Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank.


Informationsmaterial:

Informationen zum Umgang mit Lebensmitteln finden Sie in der Broschüre „Sicherer Umgang mit Lebensmitteln" (siehe Download Box rechts).

regio iT Version bis-portlet: 3.9.0

Quicklinks