Begleitetes Fahren ab 17 (Erstantrag)

Das „begleitete Fahren mit 17“ eröffnet den 17jährigen Jugendlichen, bis zu ihrem 18. Lebensjahr mit einer Begleitperson ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr zu führen. Dies soll durch Sammlung von Erfahrung zur Minderung der Unfallbelastung der jungen Fahrer beitragen, indem Fahranfänger während längstens eines Jahres seit Erteilung der Prüfungsbescheinigung (es wird kein Führerschein ausgestellt) nur in Begleitung namentlich benannter Personen auf öffentlichen Straßen Kraftfahrzeuge der Klassen B und BE im Inland führen dürfen. Die Ausbildung in der Fahrschule darf ab 16 ½ beginnen; die theoretische Prüfung darf 3; die praktische Prüfung 1 Monat vor Vollendung des 17. Lebensjahres abgelegt werden. Für die Ausbildung und Prüfung gelten dieselben Anforderungen wie für Bewerber, die das gesetzliche Mindestalter von 18 Jahren erreicht haben.

Nach bestandener Prüfung erhalten die 17jährigen keinen Führerschein, sondern eine nur eine Prüfungsbescheinigung, welche im Inland und in Österreich gültig ist. In der Prüfungsbescheinigung sind die Namen der zugelassen Begleitpersonen vermerkt.

Voraussetzung für die Begleitpersonen:

  1. Die Begleitperson muss das 30. Lebensjahr vollendet haben.
  2. Die Begleitperson muss mindestens seit 5 Jahren ununterbrochen im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klassen B/BE oder der alten Klasse 3 sein.
  3. Die Begleitperson darf zum Zeitpunkt der Beantragung der Fahrerlaubnis im Fahreignungsregister mit nicht mehr als einem Punkt belastet sein.

Die Antragstellung muss persönlich erfolgen.

Kontakt

Bürgerservice Führerschein
Carlo-Schmid-Straße 4
52146 Würselen
E-Mail: info.stva@staedteregion-aachen.de

Gebühren

43,40 € Antragstellung
+   7,70 € Prüfbescheinigung
+   5,10 € pro Begleitperson

Unterlagen

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass,
  • Fahrschulanmeldung,
  • ein Lichtbild, das den Bestimmungen der Passverordnung vom 19. Oktober 2007 entspricht (biometrisches Foto),
  • Sehtestbescheinigung einer amtlich anerkannten Sehteststelle (TÜV, Optiker, Augenarzt) bei den Klassen AM, A1, A2, A, B, BE, L und T,
  • Bescheinigung über die Unterweisung in Sofortmaßnahmen am Unfallort bei den Klassen AM, A1, A2, A, B, BE, L und T (gültig bis 21. Oktober 2017),
  • Beiblatt zum Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis „Begleitetes Fahren mit 17“, Anlage 1 (Unterschriften der gesetzlichen Vertreter/Eltern sowie Ausweisdokumente oder Kopien)
  • Beiblatt zum Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis „Begleitetes Fahren mit 17“, Anlage 2 (Unterschrift Begleitperson sowie Vorlage Führerscheine bzw. Kopien)

regio iT Version bis-portlet: 3.5.1

Quicklinks