Digitale Fahrerkarte

Beantragung der Digitalen Fahrerkarte

Die Europäische Union hat die Einführung eines digitalen Kontrollgerätes zur Überwachung der Lenk- und Ruhezeiten im gewerblichen Straßenverkehr beschlossen, gemäß Verordnung (EG) Nr. 2135/98 geändert durch Verordnung (EG) Nr. 1360/2002. Dies gilt für Kraftfahrzeuge oder Gespanne zur Güterbeförderung bzw. Personenbeförderung mit mehr als 2,8 t.

Die Fahrerkarte ersetzt die bisherigen Tachoscheibe und speichert mindestens 28 Tage die Lenk- und Ruhezeiten. Danach werden die ältesten Daten überschrieben.

Die Fahrerkarte können nur Inhaber einer gültigen Fahrerlaubnis welche im Besitz eines gültigen EU bzw. EWR Kartenführerscheins sind erhalten. Sollte noch kein Kartenführerschein vorliegen, muss dieser bei Antragstellung der Fahrerkarte gleichzeitig mit beantragt werden (dann werden 2 Lichtbilder benötigt).

Die Antragstellung muss persönlich erfolgen.


Die Fahrerkarte ist 5 Jahre gültig und kann frühstens 6 Monate vor Ablauf, sollte jedoch spätestens 15 Werktage vor Ablauf der Gültigkeit neu beantragt werden.
 
Die neuen Unternehmer- und Werkstattkarten werden beim Amt für Arbeitsschutz beantragt.




Kontakt

Bürgerservice Führerschein
Carlo-Schmid-Straße 4
52146 Würselen
E-Mail: info.stva@staedteregion-aachen.de

Gebühren

38,00 €
evtl. + 3,00 €

Unterlagen

  • Antrag (siehe Dienstleistung Digitale Fahrerkarte)
  • gültiger Kartenführerschein
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung (nicht älter als 3 Monate)
  • biometrisches Lichtbild (35 x 45 mm), Frontalaufnahme ohne Kopfbedeckung bzw. ohne Bedeckung der Augen
  • bei Änderungen oder Verlängerung einer vorhandenen Fahrerkarte ist diese vorzulegen
  • Bei Verlust oder Diebstahl der Fahrerkarte ist eine Verlusterklärung bzw. Diebstahlanzeige auszufüllen

regio iT Version bis-portlet: 3.5.1

Quicklinks